22. Januar 2019: EE-Werkstatt "LNG oder Wasserstoff - Handlungsoptionen für die Logistik-Branche

Der Veranstalter beschreibt die Veranstaltung so:

 

"Die Bedeutung alternativer Antriebe für alle Verkehrsträger zur Erreichung der Klimaschutzziele wird weiter rasant zunehmen. Gas-, Hybrid- und Elektroantriebe werden immer interessanter für den Güterverkehr. Ab 1.1.2019 steigt die LKW-Maut spürbar. Davon werden jedoch Fahrzeuge mit alternativen Antrieben (CNG / LNG / Elektro (auch BZ)) für zwei Jahre befreit.

Insbesondere für den Langstreckenverkehr steht die Branche nun vor der dringenden Frage, ob und wie unter diesen Vorzeichen kurz- bis mittelfristig der Umstieg auf LNG oder Wasserstoff vorangetrieben werden soll. Wichtige Faktoren für eine solche Entscheidung sind die Verfügbarkeit von Fahrzeugen, insbesondere aber auch der notwendigen Tankstellen-Infrastruktur. Die Entwicklung der staatlichen Rahmenbedingungen sowie der Kraftstoffpreise und eventuelle Fördermöglichkeiten für Pilotprojekte oder die Umstellung auf neue Technologien spielen ebenfalls eine wichtige Rolle.

In dieser EE-Werkstatt wollen wir diese wichtigen Fragen mit ausgewiesenen Experten diskutieren und daraus Handlungsoptionen für die Branche in Schleswig-Holstein ableiten."

 

Weitere Informationen siehe EE SH